Prix Walo für Luzerner Tatort Die Musik stirbt zuletzt

Bild: SRF/Daniel Winkler
Aktuell

Am 12. Mai 2019 fand in den tpc-Studios in Zürich die Prix Walo-Gala statt. Der in Luzern gedrehte Tatort «Die Musik stirbt zuletzt» erhielt einen Prix Walo für die beste TV-Produktion 2018. Regisseur Dani Levy drehte den Krimi in Echtzeit mit einer Einstellung. Das überzeugte die Prix Walo-Jury. Es sei ein Wahnsinnsexperiment gewesen und eine Art «Feldforschung», meinte Levy und dankte der Crew, die in grosser Zahl anwesend inklusive Ermittler Stefan Gubser, Schauspielerin Sibylle Canonica und Theatermann Hans Hollmann. Bild: SRF/Daniel Winkler